nora scheidig


Nora Scheidig wurde 1992 in Dresden geboren und erhielt mit 5 Jahren ihren ersten Violinunterricht. 2004 wechselte sie an das Landesgymnasium für Musik Dresden. Sie ist Bundespreisträgerin des Wettbewerbs “ Jugend Musiziert” in den Kategorien Violine solo und Duo Violine/Klavier.

Ihren Bachelor of Music absolvierte sie im Sommer 2015 erfolgreich an der Hochschule für Musik „Carl- Maria- von- Weber“ Dresden bei Prof. Malinovsky. Im Anschluss daran war Nora Scheidig zwei Jahre Mitglied der Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden. Seit April 2018 studiert sie im Master bei Herrn Prof. Wollong an der FRANZ LISZT Hochschule für Musik in Weimar. 

Die Zusammenarbeit mit international anerkannten Künstlern wie Friedemann Eichhorn, Nora Chastain, Yair Kless, Ingolf Turban und Ivan Zenaty prägten ihre künstlerische Persönlichkeit. Auch auf kammermusikalischer Ebene erhielt sie Anregung durch renommierte Künstler wie Natalia Prishepenko, Mira Wang, Jan Vogler, Lise Berthaud und Lise de la Salle.

In unterschiedlichen Besetzungen begeisterte sie u.a. beim internationalen Moritzburg Festival und dem Chopinfestival in Spanien. 

Mit ihrem Klaviertrio ist sie Stipendiatin der Talentschmiede Dresden e.V. .

Als Solistin debütierte Nora Scheidig im Alter von 9 Jahren mit dem Orchester der Landesbühnen Sachsen. Darüberhinaus trat sie u.a. mit dem Sächsischen Sinfonieorchester, dem Hochschulorchester Dresden, dem TU-Orchester Dresden, dem Haydn-Orchester und dem "Medicanti" Orchester solistisch auf. 

Orchestererfahrungen sammelte sie u.a. in der Deutschen Streicherphilharmonie unter der Leitung von Michael Sanderling, als Substitutin der Dresdner Philharmonie, in der deutsch- russischen Akademie unter der Leitung von Valery Gergiev und in der Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemans. 

Neben ihrer künstlerischen Vielfalt setzt sie sich als leidenschaftliche Pädagogin für die Nachwuchsförderung ein.